Leichtkraftfahrzeuge Gamma

Leicht-Kraftfahrzeuge - junge und dynamische Führerscheinklasse

Neufahrzeuge

GAMMA ist Importeur des italienischen Premium-Herstellers CASALINI. Der Inhaber geführte Familienbetrieb fertigt Minicars von höchster Qualität. Die GFK-Karosserie ist vergleichbar stabil wie ein Sportboot. Die verbauten Mitsubishi-Diesel-Motoren mit über 630 ccm suchen in der ganzen Branche ihresgleichen. CASALINI bietet großräumige Limousinen mit besonders großen Kofferräumen an, aber auch zwei verschiedene Nutzfahrzeugtypen, die für Handwerker, Selbständige und Hobbygärtner wegen der großen Ladeflächen gleichermaßen interessant sind.

Gebrauchtfahrzeuge

Das Angebot von Gebrauchtfahrzeugen umfasst alle sich im Umlauf befindlichen Marken der Klasse AM. Dies ermöglicht uns ein breitgefächertes Fahrzeug-Angebot, welches sich ständig wechselnd erweitert. 

Sicherheit, Komfort und Technik eines Leichtkraftfahrzeuges

Sicherheit und Komfort dürfen natürlich auch bei den Leichttkraftfahrzeugen nicht fehlen. Vielleicht stehen Sie gerade vor der Entscheidung, welches Fahrzeug sich für Ihre Ansprüche eignet: Zweirad oder Leichtkraftfahrzeug? 

Im Vergleich liegen die Vorteile eines Leichtkraftfahrzeug darin, dass Sie vor Kälte, Wind, Nässe und direktem Sturz auf die Straße geschützt werden können. Außerdem benötigen Sie keine Schutzbekleidung, keinen Helm und profitieren zudem vom zusätzlichen Platz des Kofferraums für Leichtkraftfahrzeuge. Fahrzeuge der Klasse AM bieten Ihnen somit einen nahezu, jedoch nicht gleichen, vergleichbaren Komfort wie ein PKW an. 

 

AUF DEN GESCHMACK GEKOMMEN?

Dann lassen Sie sich von uns gern persönlich beraten.

Rufen Sie uns gern unter Telefon +49 (0) 2952 3305 an.

Vereinbaren Sie einfach und absolut unverbindlich Ihren persönlichen Beratungstermin, denn wir möchten Sie als glücklichen Kunden wissen. Unsere Verkaufsberater nehmen sich viel Zeit, um Ihnen unsere Modelle für Ihre neue Mobilität vorzustellen.

Merkmale der neuen Leicht-KFZ

  • Zulassungsfreiheit bei den KFZ-Zulassungsstellen, d.h. nur V-Kennzeichen notwendig
  • KFZ-Steuer- und Plaketten befreit
  • keine regelmäßigen TÜV-, bzw. DEKRA-Untersuchungen vorgeschrieben
  • 45 km/h Höchstgeschwindigkeit
  • Leergewicht bis 350 kg
  • Dieselmotor mit unbegrenztem Hubraum, aber 4 kW Leistungsbegrenzung oder Benzinmotor bis 50 ccm mit unbegrenzter kW-Leistung oder E-Motor bis zu 4 kW

Eckpunkte der neueren Führerschein-Klasse S (ab 2005)

  • Die Klasse S kann mit 16 Jahren abgelegt werden
  • Die Theorie entspricht dem Umfang wie beim PKW-Führerschein; die praktische Prüfung ist kürzer und einfacher als beim PKW (u.a. keine Autobahn-, keine Nachtfahrt)
  • Sehtest und Erste Hilfe Kurs sind wie beim PKW- Führerschein vorgeschrieben
  • Die alten Führerscheinklassen 1,4,5, bzw. A,M,T, vor 1989 abgelegt, werden als "S" anerkannt; die neueren Klassen A, T und B schließen den "S" ein.

Ablösung der Führerschein-Klasse S von der neuen Klasse AM (ab 19.01.2013)

Seit 01/2013 ist der Führerschein S aufgehoben zugunsten der neuen Klasse AM. Die 3. Europäische Führerscheinrichtlinie (2006/126/EG) gilt nun als umgesetzt. Wichtigste Neuerungen sind:

  • Mussten bis 01/2013 für die Nutzung von Mopeds und Leicht-KFZ noch getrennte Führerscheine abgelegt werden, bedarf es jetzt nur eines Führerscheins, nämlich Führerscheinklasse AM, d.h. S und M sind weggefallen zugunsten von AM.
  • Alle alten Regeln für den S (siehe oben) gelten weiterhin auch für AM.
  • Die Motorrad-Führerscheine A, A2 und A1 und die bisherigen, alten Führerscheine M und S schließen AM mit ein. Die älteren Führerscheinklassen werden wie bisher für S auch für AM angerechnet. Ein Umschreiben ist nicht notwendig.
  • Die neueren Führerscheinklassen M und S nach 1989, bzw. nach 2005 schließen die neue Führerscheinklasse AM ein.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok